Tierspuren und Bodentiere

Lerninhalte:
Aufmerksam werden auf die vielfältigen Spuren, die Tiere hinterlassen können (Fährten, Fraßspuren, Wohnbauten, Losungen,....), und sie zuordnen lernen; Tiere im Laub und im Altholz entdecken und ihre Bedeutung für die Bodenbildung und die Ökologie des Waldes kennen lernen; Stoffkreisläufe verstehen lernen

Ort: Wald mit Altholz

Jahreszeit: Frühjahr bis Herbst

Schulstufe: ab 1. Klasse

Ausrüstung:
Becherlupe oder kleine Sammelbehälter falls vorhanden, Stift


Wer war hier wohl der Täter? Wie Detektive wollen wir uns auf die Suche nach Spuren machen, die Tiere hinterlassen haben! Wer hat den Fichtenzapfen so zerfranst? Was sind das für seltsame Kügelchen auf den Blättern? Wer macht aus dem abgefallenen Laub ganz feine Gitter? Wer verbirgt sich hier im Laub? Gemeinsam erforschen wir die Laubstreu und das Altholz und lernen, wie daraus neue Erde entsteht und der Kreislauf des Lebens wieder von vorne beginnt.

Tierspuren und Bodentiere

Projekt Regenwurm - Spezialangebot ab der 4. Schulstufe
Exkursion und Regenwurmkiste fürs Klassenzimmer


Lerninhalt:
Bei dieser Exkursion geht es ebenfalls um die Bodentiere und ihre Bedeutung. Im Speziellen befassen wir uns mit dem Regenwurm (Anatomie, Fortbewegung, Fortpflanzung,...). Bodentiere selbstständig bestimmen.

Bei dieser Exkursion wird gemeinsam eine von uns zur Verfügung gestellte Regenwurmkiste mit verschiedenen Bodensubstraten und mit gefundenen Regenwürmern befüllt und darf für einige Wochen ins Klassenzimmer mitgenommen werden. Die SchülerInnen können dabei beobachten wie Regenwürmer Gangsysteme anlegen, die Bodenschichten durchmischen, sich ernähren,...

Jahreszeit: April bis Juni, September

 

zurück